Startseite Wir über uns Veranstaltungen Publikationen Stolpersteine Kontakt Impressum
   
 
 

Die dunklen Jahre von Schwarzenpfost.
Gelbensander Schüler erforschen deutsche Geschichte.

Hinweis: Dieses Buch ist ausverkauft. Eine Nachauflage ist aktuell nicht geplant. Sie finden das Buch nur noch im Bibliotheksbestand des Max-Samuel-Hauses.

Wer auf der B 105 zwischen Rostock und Ribnitz die erlaubten 100 Stundenkilometer fährt, übersieht schnell den unscheinbaren Pfeil, der auf den angrenzenden schmalen Waldweg weist. Bald alle hundert Meter führt nahe Gelbensande ein Pfad in den dichten Mischwald. Doch dieser eine mit dem Hinweisschild "Schwarzenpfost" gibt Wanderern nicht nur schöne Blicke auf die Rostocker Heide frei. Er führt zu einem der dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte: Auf einer kleinen Lichtung stehen die Überreste des ehemaligen KZ-Außenlagers Schwarzenpfost.

Mehr als 50 Gelbensander Jugendliche haben in den vergangenen Jahren viel erfahren, während sie die regionale Geschichte erforschten. Die Ergebnisse ihrer Arbeit sind im Buch von Petra Klawitter erschienen: "Die dunklen Jahre von Schwarzenpfost", darin Berichte der Grausamkeiten von Lagerwärtern und Zwangsarbeiter-Schicksale. Aber auch der Stolz von Schülern und Lehrern, mit ihren Projekten ein neues Bewusstsein bei Menschen aus der Umgebung sowie Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik geschaffen zu haben.

Autor: Petra Klawitter. Rostock 2006. 129 Seiten.

 
- eine Seite zurück blättern   nach oben -